MAKRO

Auftaktveranstaltung "Empirie der internationalen Geld- und Finanzmärkte"

Die Auftaktveranstaltung zur Vorlesung "Empirie der internationalen Geld- und Finanzmärkte" findet bereits am Montag, dem 2. November, von 14-16 Uhr, also zur Zeit des ersten Übungstermins, statt.

Veranstaltungen im Wintersemester 2020/21

Unsere Veranstaltungen im kommenden Wintersemester finden Sie hier. Dort können Sie nach Anmeldung mit Ihrer Unikennung unter "Material" die jeweiligen Passwörter für Moodle einsehen, wo Sie alle weiteren Informationen erhalten.

Zweite Runde der Veranstaltungsreihe "EUROPA und..."

Onlineveranstaltung "EUROPA und China"

Diskutiert wird in der Online Abendveranstaltung am 01.10.2020 mit Didi Kirsten Tatlow von der DGAP, Felix Lee von der TAZ und Nis Grünberg vom Mercator Institute for China Studies in Berlin.

Weitere Informationen erhalten sie hier.

Flyer der Veranstaltungsreihe.

Kontakt Sina Aßhoff

Für einen Forschungsaufenthalt bei der EZB im Bereich financial stability und macroprudential policies ist Frau Aßhoff vom 01.09.2020 bis zum 31.12.2020 in Frankfurt am Main. 

Weiterhin steht sie für Rückfragen und Betreuung über E-mail  zu Verfügung, jedoch können Antworten sich gegebenenfalls verzögern. 

Auch für Fragen zur organisatorischen Angelegenheiten des Lehrstuhles kann Frau Aßhoff über diesen Weg kontaktiert werden

Trauer um Ansgar Belke

Mit großer Trauer und Bestürzung müssen wir an dieser Stelle den plötzlichen Tod unseres Lehrstuhlinhabers Ansgar Belke bekanntgeben. Er verstarb am 22. Juli 2020, unerwartet, im Alter von 55 Jahren. Mit ihm verlieren wir einen geschätzten Vorgesetzten, Doktorvater, Menschen.

In dem Bewusstsein, dass wir die durch seinen Tod entstandene Lücke niemals vollständig füllen können, bemühen wir uns nach Kräften, einen geregelten Lehrstuhlbetrieb aufrechtzuerhalten. Unsere gesamten Anstrengungen gelten momentan diesem Ziel, weshalb wir Sie bitten, von einzelnen Anfragen abzusehen. Neue Informationen werden zu gegebener Zeit und an geeigneter Stelle folgen.

Die UDE Meldung finden Sie hier.

Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Makroökonomik

Aufgrund des plötzlichen und unerwarteten Todes unseres Lehrstuhlinhabers Prof. Ansgar Belke können wir leider keine neuen Abschlussarbeiten (Bachelor und Master) annehmen. Wann dies wieder möglich sein wird, ist aktuell nicht abzusehen, weshalb wir Sie bitten, uns keine diesbezüglichen Anfragen zu senden. Bereits angemeldete Bachelor- und Masterarbeiten sind hiervon nicht betroffen.

Sprechstunden am Lehrstuhl

Aufgrund der aktuellen Situation finden Sprechstunden nun nur noch telefonisch oder per Skype statt.

Die Sprechstunde von Frau Aßhoff finden bis auf Weiteres dienstags nach vorheriger Terminvereinbarung (über sina.asshoff (at) uni-due.de) statt.

Die Sprechstunde von Herrn Goemans findet nach vorheriger Terminvereinbarung (über pascal.goemans (at) uni-due.de) statt.

Die Sprechstunde von Herrn Laumann findet nach vorheriger Terminvereinbarung (über lasse.laumann (at) uni-due.de) statt.

Prof. Belke mit Vortrag auf dem World Finance & Banking Symposium in New Delhi/Indien

Ansgar Belke hat das Papier "Event Studies, the Random Walk Hypothesis and Risk Spreads: What Role for Central Bank Sovereign Bond Purchases in the Euro Area?" im Rahmen des World Finance & Banking Symposiums vom 19. bis 21.12.2019, New Delhi/Indien, vorgetragen (Session ‚Banking and Financial Institutions‘). Er war auch Chair dieser Session.

Ebenfalls im Rahmen des World Economic Symposiums diskutierte er den Beitrag „ECB Corporate QE and the Loan Supply to Bank-Dependent Firms“ von Roberto De Santis (European Central Bank) und Frank Betz (European Investment Bank) (Session ,Bank Loans, Economic Development and Innovation‘).

Prof. Belke mit Vortrag auf der 7th Paris Financial Management Conference (PFMC-2019)

Ansgar Belke hat das Papier "QE in the Euro area: Has the PSPP benefited peripheral bonds?" im Rahmen der 7th Paris Financial Management Conference (PFMC-2019) am 16.-18.12.2019 vorgetragen (Session ‚Asset Allocation and Valuation V‘). Er war auch Chair dieser Session.

Ebenfalls im Rahmen dieser Session diskutierte er den Beitrag „The Structure and Degree of Dependence in Government Bond Markets" von Nebojsa Dimic (University of Vaasa, Finland), Vanja Piljak (University of Vaasa, Finland, und Laurens Swinkels (Erasmus University & Robeco Institutional Asset Management, Netherlands).

Vortrag von Edoardo Beretta im Rahmen der GuWTP Vorlesung am 26.11.2019

Im Rahmen der GuWTP Vorlesung am 26.11.2019 hielt Dr. sc. ec. Dr. rer. pol. Edoardo Beretta (Università della Svizzera italiana und Franklin University Switzerland) einen Vortrag zum Thema „Von Bargeld zu digitalem Zentralbankgeld und Kryptowährungen: das prekäre Gleichgewicht zwischen Modernität und Geldstabilität“. Dr. sc. ec. Dr. rer. pol. Edoardo Beretta ist an der Università della Svizzera italiana (USI) in Lugano Leitungsmitglied und Program Manager des Masterstudiengangs in Economics and International Policies (MEPIN) und Dozent (Senior Research Assistant), während er an der Franklin University Switzerland (FUS) in Lugano-Sorengo Adjunct Professor ist.

Prof. Belke Organizer of an international Jean Monnet Workshop on „Current Account (Im-)Balances – Determinants and Policy Implications“

From October 24 to 26, 2019, the University of Duisburg-Essen, the University of Greifswald and the Centre for European Policy Studies (CEPS), Brussels, will organize a Jean Monnet Workshop on „Current Account (Im-)Balances of the Euro Area and within the Euro Area Member Countries - Determinants and Policy Implications“, hosted by the Centre for European Policy Studies, Brussels. 

Current account (im-)balances played a central role during the financial crisis. The large deficits of a number of euro area countries (in the South and the East) were widely considered unsustainable (at their peak often more than 10 % of GDP). But they have been largely corrected now. The swing of the so-called periphery from deficit to surplus has not been accompanied by a mirror movement of the core as the large surpluses of Germany and some of its neighbours (NL, DK, AT, etc.) continue unabated.

Questions to be addressed are the following: how can one explain large swings in current accounts in one group, but essentially no change in another group with close economic links? Why did some other countries, not part of or linked to the euro (e.g. Sweden, Switzerland) also run persistent surpluses?

It is often argued that the persistence of the German (and other core countries) surpluses made the adjustment more difficult for the rest of the euro area. Can this be quantified? What policy actions could the governments of the surplus core countries have undertaken to reduce their surpluses?

Submission

Please submit your paper or extended abstract by April 30th, 2019, via E-Mail to ansgar.belke@uni-due.de. Preference will be given to full papers.
Authors will be informed about acceptance by May 30th, 2019.

Special issue

Selected, excellent papers will be considered for a special issue in Journal of International Money and Finance on "Current Account (Im-)Balances of the Euro Area and within the Euro Area Member Countries - Determinants and Policy Implications". Those papers will be subject to additional double blinded peer review.

Please find more information here and here.

Aktuelles

Aktuelle Meldungen

 Do, 18. Okt. 2018   Huber, Valentina

Development Economics versus Secular Stagnation - Are There Any Interdependencies?

Call for Papers for an INFER-University of Duisburg-Essen and GUC Workshop
weiterlesen
 Do, 18. Okt. 2018   Huber, Valentina

Prof. Belke auf internationaler Konferenz in New York

https://www.wiwi.uni-due.de/fileadmin/_processed_/7/6/csm_IMG_2037_b6571644c9.jpg
weiterlesen
 Di, 16. Okt. 2018   Huber, Valentina

Prof. Belke bei der Conference Franco-Allemande avec le Cercle des Economistes in Paris

Prof. Belke wurde zur Conference Franco-Allemande avec le Cercle des Economistes am 1. Oktober 2018 eingeladen und diskutierte "The recent evolution of inequalities in France and Germany" (Friedrich Ebert-Stiftung) im  Hôtel des...
weiterlesen
 Do, 20. Sep. 2018   Asshoff, Sina

Prof. Belke wurde am 20.09.2018 zum stellvertretenden Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Direktoriums des Instituts für Europäische Politik, Berlin, gewählt.

Seit 1959 ist das IEP als gemeinnützige Organisation auf dem Gebiet der europäischen Integration tätig. Es zählt zu den führenden außen- und europapolitischen Forschungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland. Das IEP...
weiterlesen
 Do, 20. Sep. 2018   Hirsch, Simon

Prof. Belke in Programmbeirat an der Zeppelin-Universität Friedrichshafen berufen

Ansgar Belke ist als externes Mitglied in den Programmbeirat des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Zeppelin-Universität Friedrichshafen berufen worden. Der Programmbeirat begleitet die wirtschaftswissenschaftlichen...
weiterlesen

Zeige aktuell Meldung 121 bis 125 von insgesamt 125