Do, 05. Jul. 2012

DerWesten.de: "Wie Europa seine Banken retten will"

"Deutsche Steuerzahler müssen künftig auch für die Rettung taumelnder Banken in anderen europäischen Staaten bürgen. Möglichst rasch sollen Banken direkt den Euro-Rettungsfonds anzapfen können. Dieser jüngste Beschluss der...
weiterlesen
 Mo, 02. Apr. 2012

DerWesten.de: "Euro-Rettung wird risikoreicher - Experten plädieren für größeren Rettungsfonds"

DerWesten.de: "Euro-Rettung wird risikoreicher - Experten plädieren für größeren Rettungsfonds". Am Freitag wollen die europäischen Finanzminister beschließen, wie der Rettungsfonds vergrößert werden soll. Das sollte den Bürgern...
weiterlesen
 Mo, 03. Okt. 2011

Montagsökonom: Die EZB muss zuerst wieder unabhängig werden

"Nach wie vor fehlen trotz einer Reihe von EU-Gipfeln glaubwürdige und überzeugende Lösungen der Euro-Schuldenkrise. Dies führt entweder zu immer größer werdenden aneinander gereihten Rettungspaketen und -transfers oder zu einem...
weiterlesen
 Do, 22. Sep. 2011

Eurokrise greift auf die Banken über

Derwesten.de: "Die Eurokrise weitet sich aus. Während Griechenland gegen seine Pleite ankämpft, wurde nun die Kreditwürdigkeit Italiens herabgestuft. Zudem zogen der Siemens-Konzern und die Bank of China ihre Gelder aus...
weiterlesen
 Di, 09. Aug. 2011

WAZ Montagsökonom: "Euro-Schuldenkrise: Tag der Abrechnung ist nah"

Der aktuelle Kommentar von Prof. Belke im Rahmen des regelmäßig erscheinenden "Montagsökonomen" der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) kann hier nachgelesen werden.
weiterlesen
 Mo, 06. Jun. 2011

WAZ Montagsökonom: "Griechenlands Staatsbesitz zum Verkauf"

In der WAZ schrieb Prof. Ansgar Belke in der Rubrik "Der Montagsökonom" zum Thema "Griechenlands Staatsbesitz zum Verkauf".  Den kompletten Artikel finden Sie hier.
weiterlesen
 Mo, 04. Apr. 2011

WAZ Montagsökonom: "Das kostet uns die "Währungsunion 2.0"

WAZ Montagsökonom: "Das kostet uns die "Währungsunion 2.0" Der aktuelle Kommentar von Prof. Belke im Rahmen des regelmäßig erscheinenden "Montagsökonomen" der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) kann hier nachgelesen werden.
weiterlesen
 Mo, 07. Feb. 2011

WAZ Montagsökonom: "Der Euro ist stabiler als die D-Mark"

WAZ Montagsökonom: "Der Euro ist stabiler als die D-Mark" Der aktuelle Kommentar von Prof. Belke im Rahmen des regelmäßig erscheinenden "Montagsökonomen" der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) kann hier nachgelesen werden.
weiterlesen
 Mi, 15. Dez. 2010

WAZ Montagsökonom: "Konsequente Umschuldung wäre richtiger Weg"

WAZ Montagsökonom: Euro-Krisenländern sollten ihre Kredite teilweise bei gleichzeitig harten Auflagen erlassen werden. Der aktuelle Kommentar von Prof. Belke im Rahmen des regelmäßig erscheinenden "Montagsökonomen" der...
weiterlesen
 Mo, 11. Okt. 2010

Staaten müssen einzeln bewertet werden

WAZ Montagsökonom: Staaten müssen einzeln bewertet werden. Rating-Agenturen haben verschuldete EU-Länder zu spät heruntergestuft, weil sie als Teil der Gemeinschaft gesehen wurden.  Der vollständige Artikel kann hier nachgelesen...
weiterlesen
 Di, 31. Aug. 2010

Flexible Löhne erhöhen Wettbewerbsfähigkeit

WAZ: Die relativen Lohnkosten in den 16 Ländern der Eurozone entwickeln sich seit 1999 immer weiter auseinander. Die Länder mit den meisten Schwierigkeiten (Griechenland, Portugal und Spanien) haben relativ zu Deutschland 20...
weiterlesen
 Mi, 14. Jul. 2010

Soll die EZB stark verschuldete Länder stützen?

WAZ: Soll die EZB stark verschuldete Länder stützen? Die Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank können nicht gut gehen und sollten rasch beendet werden. Prof. Ansgar Belkes Beitrag kann hier nachgelesen werden.
weiterlesen

Zeige aktuell Meldung 1 bis 12 von insgesamt 21