Makroökonomik V: Neuere Entwicklungen in der europäischen Makroökonomie

Vorlesung

Makroökonomik V: Neuere Entwicklungen in der europäischen Makroökonomie

Dozent:
  • Univ.-Prof. Dr. Ansgar Belke
Semester:
Wintersemester 2017/2018
Turnus:
Wintersemester
Termin:
Blockveranstaltung
Sprache:
deutsch
Ergebnisse der Lehr-Evaluation:
Economic_Recovery_in_a_Diverging_Monetary_Union.pdf

Qualifikationsziele:

Studiengänge:  W8 (Master VWL)

                          W3 (Master Energie- und Finanzwirtschaft)

Termine:        

 

Tag

 
 

Verfügbare Uhrzeit

 
 

Datum

 
 

Raum

 
 

Di.

 
 

14:00 bis 18:00

 
 

am 28.11.2017

 
 

V13 S00 D50

 
 

Do.

 
 

12:00 bis 15:30

 
 

am 30.11.2017

 
 

S05 T00 B42

 
 

Do.

 
 

Entfällt

 
 

am 07.12.2017

 
  
 

Do.

 
 

14:00 bis 18:00

 
 

am 21.12.2017

 
 

A-102

 
Di. 14:00 bis 18:00 am 09.01.2018 R12 V01 D20

Die Themen werden am letzten Vorlesungstermin vergeben.

Inhalt und Ziel der Vorlesung

This lecture provides a concise analysis of the theories and policies relating to currency unions and, especially, European Economic and Monetary Union. The lecture addresses current issues surrounding the Eurozone, including a critical discussion of the costs and benefits of possible exits by its member countries, an analysis of the role of the ECB as new single supervisor and details on the sovereign debt crisis. The lecture examines the history of international monetary systems, implications of adopting a common currency, assessing the net benefit to each country from being a member of the Eurozone. The lecture further looks at the problems of running a monetary union by analysing Europe's experience and the issues faced by the European Central Bank.

Anforderungen

Voraussetzung für die Teilnahme ist die abgeschlossene Bachelor-Prüfung. Diese Veranstaltung ist Bestandteil des Wahlpflichtmoduls „Neuere Entwicklungen in der europäischen Makroökonomie“. Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Absolventen des VWL-Masterschwerpunktes „Monetäre Ökonomik“, und „Internationale Kapitalmärkte" im Master BWL E&F. Die Vorlesungssprache ist Deutsch.

Das zentrale Textbuch für die Vorlesung ist De Grauwe, Paul (2016): The Economics of Monetary Union, 11th ed., Oxford. Ergänzende Literatur, die auch für die Hausarbeiten genutzt werden kann, wird jeweils angegeben.

Die Inhalte der Vorlesung werden durch die erfolgreiche Anfertigung einer Hausarbeit zu einem der zehn Vorlesungskapitel abgeprüft. In der schriftlichen Ausarbeitung sollen in adäquater Form die wichtigsten Aspekte des zugeteilten Themas unter Zuhilfenahme zusätzlicher akademischer Literatur behandelt werden. Als Start dient dabei die im Literaturverzeichnis zu dieser Vorlesung angegebene Literatur. Der Umfang der Ausarbeitung soll maximal 4000 Wörter betragen. Weitere Einzelheiten zu den Formalia finden Sie hier. Insofern ist die Ausarbeitung hinsichtlich ihres Umfangs unterhalb einer regulären Seminararbeit einzuordnen. Weitere Details hierzu folgen in der Vorlesung. Die Deadline für die Abgabe der Hausarbeiten ist der 28.02.2018 um 12 Uhr. Die Arbeit muss in zweifacher Ausführung gedruckt und gebunden im Sekretariat oder bei einem der wissenschaftlichen Mitarbeiter abgegebenen werden. Zusätzlich benötigen wir eine digitale Version der Arbeit.

Der betreuende Mitarbeiter ist Herr Dominik Kronen (dominik.kronen@uni-due.de). Er steht für Rückfragen zu dieser Vorlesung zur Verfügung.

Material:

  • Die Kursunterlagen sind nur einer beschränkten Nutzergruppe zugänglich. Entweder sind Sie nicht eingeloggt, oder nicht in einer autorisierten Nutzergruppe.