Geld- und Währungstheorie und -politik

Vorlesung

Geld- und Währungstheorie und -politik

Ansprechpartner:
Semester:
Wintersemester 2021/2022
Turnus:
Wöchentlich
Termin:
Di, 10-12 Uhr
Raum:
V15 R03 H55 / Die Veranstaltung findet wechselnd online und in Präsenz statt. Der erste Termin findet online statt.
Beginn:
19.10.2021
Sprache:
deutsch
Moodle:
Veranstaltung in Moodle
LSF:
Veranstaltung im LSF
Hörerschaft:

Beschreibung:

Die Veranstaltung wird einmalig von Stefan Hohberger angeboten. Das Passwort zum Moodlekurs findet sich nach Anmeldung im Bereich Material.

Qualifikationsziele:

Die Vorlesung ist konsequent auf die Analyse des aktuellen Stands der Geld- und Währungstheorie sowie -politik ausgerichtet. Denn dieser Themenbereich befindet sich schon länger im Umbruch, da die sogenannte unkonventionelle Geldpolitik weltweit zum neuen Standard geworden zu sein scheint. Dabei wird vor allem der immer stärkeren Einbindung nationaler Geldpolitiken in internationale Zusammenhänge und den starken regionalen Unterschieden in einem scheinbar einheitlichen Währungsraum Rechnung getragen. Auch wird die Bedeutung globalisierter Finanzmärkte, der Finanzmarktstabilität und der Digitalisierung des Geldes für die Geld- und Währungspolitik betont.

Die Vorlesung führt problemorientiert in geldpolitische Zusammenhänge ein. Sie behandelt in verständlicher Form die einschlägigen Fragen aus diesem Bereich. Dabei werden theoretische Grundlagen durchweg mit empirischer Analyse kombiniert. Ausführlich wird auch auf für die geldpolitische Praxis wichtige Begriffe wie die Taylor-Regel, Zins- versus Geldmengensteuerung und die internationale Übertragung monetärer Liquidität („Spillovers“) eingegangen. Schließlich werden die seit Beginn der Finanzkrise eingesetzten unkonventionellen Geldpolitiken vor allem für die Eurozone ausführlich dargestellt und ihre Effekte umfassend gewürdigt.

Da die geldpolitische Diskussion sehr forschungsnah geführt wird, ist auch für die rein praktische Anwendung ein solider Überblick über den Stand der Forschung unabdingbar. Darüber hinaus kann die Vorlesung auch als Startpunkt für eigene Forschung dienen. Gerade für Studierende, die an der Anfertigung einer Masterarbeit auf dem Gebiet der europäischen Geldpolitik/monetären Ökonomik interessiert sind, bietet sich eine Teilnahme an dieser Veranstaltung an.

Material:

  • Die Kursunterlagen sind nur einer beschränkten Nutzergruppe zugänglich. Entweder sind Sie nicht eingeloggt, oder nicht in einer autorisierten Nutzergruppe.